Walisisches Lammfleisch (g.g.A.) am Heiligen Abend – Leckere und leichte Alternative zum klassischen Festtagsbraten

Aberystwyth/Wales, 25. November 2015

Es muss nicht immer die Weihnachts-Gans sein: Lammgerichte eignen sich bestens als kulinarische Alternative zur Weihnachtszeit. Die herausragende Qualität und der fein-milde Geschmack prädestiniert Lammfleisch aus Wales für die Zubereitung köstlicher Festtagsgerichte.

Wichtig für ein gelungenes Festmahl mit Lammfleisch ist neben der Auswahl des passenden Rezeptes auch eine ausgezeichnete Fleischqualität: Insbesondere die Frische spielt bei Lammfleisch eine entscheidende Rolle und ist Voraussetzung für die beste Qualität denn Lamm darf, anders als Rind, nicht zu lange reifen. Hier kann Lammfleisch aus Wales, das hierzulande noch als Geheimtipp gilt, überzeugen. Der unverwechselbare Geschmack und die Qualität des Walisischen Lammfleischs wurden von der EU-Kommission mit dem g.g.A. Gütesiegel „geschützte geographische Angabe“ ausgezeichnet.

Um den feinen Geschmack des Walisischen Lammfleisches während des Kochens zu erhalten, empfiehlt sich eine schonende, kurze Zubereitung. Ein gutes Beispiel: Walisische Lammkoteletts in Cranberry-Soja-Glasur mit Satsumas. Das Fleisch wird mit Chili-, Soja-, Cranberry-Sauce und dem Saft von zwei Satsumas glasiert und geht dann für nur 30 Minuten in den Backofen.

Eine echte Alternative für all diejenigen Gastgeber, die am Heiligen Abend viel Zeit mit Freunden und Familie verbringen möchten.

Für Endverbraucher ist Walisisches Lammfleisch noch ein Insider-Tipp und zur Zeit ausschließlich in den Märkten von Frischeparadies (in Deutschland in Berlin-Prenzlauer Berg und -Charlottenburg, Köln/Hürth, Frankfurt am Main, Essen, Hamburg, München und Stuttgart; Wien und Innsbruck (Fruchthof)), Hamberger Cash + Carry (v.a. München und Berlin) und Schwamm & Cie (Saarbrücken) erhältlich und online unter www.frischeparadies-shop.de

Bilderdownload

Alle Bilder dieser Pressemeldung können Sie via Dropbox herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf das entsprechende Bild.

Pressekontakte

Katharina Kunze

Tel.: +49-(0)89-452219-25

E-mail: kunze@move-communications.com

Jutta Rossié

Tel.: +49-(0)89-452219-22

E-mail: rossie@move-communications.com


move communications GmbH

Kistlerhofstr. 70/Geb.88

D-81379 München

Diese Pressemeldung als PDF herunterladen