Curry vom Walisischen Lamm (g.g.A.) mit Auberginen und Feigen


Zutaten

  • 675 g magere Schulter vom Walisischen Lamm, gewürfelt
  • 15 ml (1 EL) Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
  • 30 g (2 EL) Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • 450 ml Lammfond
  • 5 g (1 TL) Zimt
  • 1 Aubergine, recht fein gewürfelt
  • 6 getrocknete Feigen, grob gehackt


Für die Koriander-Salsa

  • 1 rote Zwiebel, geschält fein gehackt
  • 30 g (2 EL) frische Minze, gehackt
  • 30 g (2 EL) frischer Koriander, gehackt
  • 1 grüne Chilischote, entkernt und fein gehackt


Dazu: frische Chapatis (indische Fladenbrote)


Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Olivenöl in großer ofenfester Pfanne oder im Bräter erhitzen. Walisisches Lammfleisch, gewürfelt, hinzugeben und von allen Seiten anbraten. Zwiebeln und Knoblauchzehen hinzugeben und 1 – 2 Minuten weiter anbraten. Garam Masala hinzugeben und alle Zutaten im Bräter darin wenden.
  3. Restliche Zutaten hinzugeben, vermengen und alles zugedeckt zum Kochen bringen. Im vorgeheiztem Ofen 1 1/2 bis 2 Stunden schmoren, bis Fleisch zart ist und Sauce eingedickt.
  4. Für die Salsa alle Zutaten in kleiner Schüssel vermischen.
  5. Curry benetzt mit Koriander-Salsa und mit gerollten Chapatis servieren.

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Portionen: 4

Küche: indisch

Zuschnitt: Schulter